Nutzungsbedingungen

(Stand: 7.3.2022)

1. Anwendungsbereich

1.1 Folgende Nutzungsbedingungen gelten für die Nutzung der von Table4U, Stephan Römer, Nideggener Str. 219 D, 52349 Düren (nachfolgend "Table4U") über die Webseite www.table4u.de sowie sämtlicher Subdomains bereitgestellten Leistungen, Dienste und Inhalte ("Table4U Plattform"). Als Besucher der Table4U Plattform ("Nutzer") bestätigst du, dass du diese Nutzungsbedingungen gelesen hast und dass du diese akzeptierst.

1.2 Table4U erbringt sämtliche Leistungen allein auf Grundlage dieser Nutzungsbedingungen. Abweichende Bedingungen des Nutzers gelten auch dann nicht, wenn Table4U diese nicht ausdrücklich zurückweist und/oder trotz Kenntnis der entgegenstehenden und/oder abweichenden Bedingungen des Nutzers Dienste und/oder Leistungen ohne Vorbehalt erbringt.

 

2. Leistungsgegenstand

2.1. Tabl4U bietet Dritten (nachfolgend "Anbieter") die Möglichkeit, Reservierungen für Restaurants und Gastronomiebetriebe online entgegenzunehmen. Dazu erhält jeder Anbieter eine eigene Seite auf der Plattform, auf der die Tischreservierungen getätigt werden können.

2.2. Nutzer haben die Möglichkeit, die von den Anbietern bereitgestellten Tische und Plätze über die Table4U-Plattform online zu reservieren.

2.3 Table4U übermittelt die Reservierungen des Nutzers an den Anbieter und dient lediglich als Vermittler zwischen den beiden Parteien. Es kommt kein Vertrag zwischen Nutzer und Table4U zustande. Table4U übernimmt keine Haftung für Schäden, Nicht- oder Schlechtleistung, die sich aus dem Verhältnis zwischen Nutzer und Anbieter ergeben.

 

3. Rechte und Pflichten von Table4U

3.1. Table4U stellt die Plattform technisch zur Verfügung, sichert den Nutzern jedoch nicht deren Verfügbarkeit zu.

3.2. Table4U ist berechtigt, den Zugang des Nutzers zur Plattform einzuschränken, wenn der Nutzer eine seiner Pflichten nach diesen Nutzungsbedingungen verletzt oder auf sonstige Art und Weise rechtswidrig handelt. Die Nutzungseinschränkung wird dem Nutzer umgehend mitgeteilt.

3.3. Table4U ist berechtigt, die Nutzung der Plattform zu untersagen bzw. Nutzer von der Nutzung auszuschließen, wenn der Nutzer in erheblichem Maße oder wiederholt eine seiner Pflichten nach diesen Nutzungsbedingungen oder sonstige Verpflichtungen verletzt.

 

4. Verantwortlichkeit für Inhalte, Daten und Informationen

4.1. Table4U übernimmt keine Verantwortung für die von Anbietern zur Verfügung gestellten Informationen zu von diesen angebotenen Tische und Plätze sowie deren Verfügbarkeit. 

4.2 Auf die Inhalte verlinkter Websites Dritter hat Table4U keinerlei Einfluss und übernimmt daher keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit solcher Websites.

 

5. Kosten

5.1. Die Nutzung der Table4U-Plattform sowie die Tischreservierung ist für den Nutzer grundsätzlich kostenlos. Table4U behält sich das Recht vor, jederzeit die Plattform oder Teile hiervon einer Vergütungspflicht zu unterwerfen. Der Nutzer wird hierauf ausdrücklich zuvor hingewiesen.

 

6. Benutzerkonto / Registrierungsprozess

6.1. Um die Reservierungen zu vereinfachen, ermöglicht Book-a-Court den Nutzern eine kostenlose Registrierung für ein Nutzerkonto. In diesem Konto kann der Nutzer seine Reservierungen verwalten und Stornierungen vornehmen sowie seine Kontaktdaten speichern.

6.2. Der Nutzer darf sich nur im eigenen Namen auf der Book-a-Court-Plattform anmelden und muss mindestens 16 Jahre alt sein.

6.3. Die Anmeldung erfolgt über ein Online-Formular, in welches der Nutzer die vorgesehen Daten einträgt (Vor- und Nachname, Email-Adresse,). Der Nutzer verpflichtet sich, während des Reservierungsprozesses nur richtige und vollständige Angaben zu machen. Sollte ein Nutzer unrichtige oder unvollständige Angaben machen, ist Book-a-Court berechtigt, das Nutzerkonto des Nutzers ohne Einhaltung einer Frist zu deaktivieren oder zu löschen.

6.4. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, für alle Aktivitäten verantwortlich zu sein, die über sein Nutzerkonto vorgenommen werden. Der Nutzer sichert zu, dass er volljährig ist.

6.5. Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit abgeschlossen. Beide Vertragsparteien sind jederzeit berechtigt das Vertragsverhältnis zu kündigen. Die darüberhinausgehende Löschung des gesamten Benutzerkontos ist in der Datenschutzerklärung geregelt. Sie gilt jedenfalls zugleich als Kündigung des Vertragsverhältnisses. Sofern der Nutzer kündigt, verfallen mit der Kündigung allfällige bereits getätigte Buchungen. Sofern die Kündigung durch Book-a-Court erfolgt, wird sich Book-a-Court darum bemühen, dass die Buchung beim Anbieter dennoch in Anspruch genommen werden kann.

 

7. Pflichten des Nutzers

7.1 Der Nutzer ist verpflichtet seine auf Book-a-Court eingegebenen Daten stets aktuell zu halten. Der Nutzer ist verpflichtet, seine Zugangsdaten geheim zu halten. Der Zugang zur Book-a-Court-Plattform darf weder entgeltlich noch unentgeltlich an Dritte überlassen werden. Sollte der Nutzer Kenntnis davon erlangen, dass ein Dritter Zugang zu seinem Benutzerkonto hat, hat er Book-a-Court darüber unverzüglich zu informieren. Der Nutzer haftet gegenüber Book-a-Court für jeden durch die unzulässige Weitergabe der Zugangsdaten entstandenen Schaden. Darüber hinaus sind, für den Fall, dass ein Dritter die Zugangsdaten eines Nutzers verwendet, die Handlungen des Dritten, die über die Book-a-Court-Plattform getätigt werden, dem Nutzer so zuzurechnen, als wären es seine eigenen.

7.2 Auf der Book-a-Court-Plattform dürfen keine rufschädigenden, beleidigenden oder sonst in irgendeiner Weise rechtswidrigen oder bedenklichen Mitteilungen oder Daten (insbesondere im Zusammenhang mit jeder Art der Pornografie, der Gewaltandrohung oder -verherrlichung sowie des politischen oder religiösen Extremismus, Viren, Spyware, Trojaner etc) eingestellt werden. Auch das Einstellen von sensiblen Daten (Daten natürlicher Personen über ihre rassische und ethnische Herkunft, politische Meinung, Gewerkschaftszugehörigkeit, religiöse oder philosophische Überzeugung) und gesundheitsbezogenen Daten ist untersagt. Die Nutzer verpflichten sich, personenbezogene Daten nur mit ausdrücklichem Einverständnis der betroffenen Person auf der Book-a-Court-Plattform zu verarbeiten.

7.3 Bewertungen durch Nutzer auf Book-a-Court müssen den Tatsachen entsprechen und möglichst sachlich formuliert sein. Jegliche Art der Werbung auf der Book-a-Court-Plattform - sei es direkt oder indirekt, verdeckt oder offen - ist jedoch untersagt. Dies inkludiert die Veröffentlichung bzw. das Zugänglichmachen von E-Mail-Adressen, Telefonnummern, Links zu Webseiten Dritter, Logos, Firmennamen, Produktbezeichnungen, Inhalten mit kommerziellem Hintergrund.

 

8. Haftung

Die Haftung von Book-a-Court ist für alle Schäden des Nutzers, gleich aus welchem Rechtsgrund, ausgeschlossen, soweit die Schäden nicht

(a) auf einer schuldhaften Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten beruhen, d.h. Verpflichtungen, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags mit dem Nutzer überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertrauen darf, wobei die Haftung von Book-a-Court insoweit auf vorhersehbare Schäden oder Verluste beschränkt ist;

(b) durch grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz von Book-a-Court verursacht wurden; und

(c) Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, des Produkthaftungsgesetzes bestehen.

 

9.  Datenschutz

Hinweise dazu, wie wir personenbezogene Daten verarbeiten, enthält unsere Datenschutzerklärung.

 

10. Verschiedenes

10.1. Der Nutzer ist nicht berechtigt, Rechte und Pflichten aus diesen Nutzungsbedingungen ohne vorherige schriftliche Zustimmung durch Book-a-Court abzutreten.

10.2. Diese Nutzungsbedingungen stellen die Gesamtheit der zwischen den Parteien vereinbarten Regelungen in Bezug die Nutzung der Book-a-Court-Plattform dar.

10.3. Für sämtliche aus oder im Zusammenhang mit der Book-a-Court-Plattform auftretenden Rechtsstreitigkeiten zwischen dem Nutzer und Book-a-Court gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbesondere des Staates, in dem der Nutzer als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

10.4. Sofern es sich bei dem Nutzer um einen Unternehmer handelt, ist ausschließlicher Gerichtsstand Düren. Der gleiche Gerichtsstand gilt, wenn der Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort nach Vertragsabschluss aus dem Inland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. § 40 Abs. 2 ZPO bleibt hiervon unberührt.

10.5. Die EU-Kommission bietet die Möglichkeit zur Streitbeilegung auf einer von ihr betriebenen Online-Plattform. Diese Plattform finden Sie unter dem externen Link ec.europa.eu/consumers/odr/. An Streitbeilegungsverfahren vor Verbraucherschlichtungsstellen nimmt Book-a-Court nicht teil.

10.6 Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit durch einen späteren Umstand verlieren oder sollte sich in den Nutzungsbedingungen eine Lücke herausstellen, so wird hierdurch die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, wenn der Nutzer kein Verbraucher ist, anstelle der unwirksamen Regelung eine wirksame Bestimmung zu vereinbaren, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Regelung am nächsten kommt.